NO FUCKING ICE CREAM

***

Texas im Oktober 2005. Drei Teenager nehmen Abschied von ihrem Vater, der kurz darauf sterben soll. JaBoria, Tikeira und Ronald Jr. können ihren Vater nicht umarmen. Sie haben ihn noch nie berührt. Ihr Vater sitzt in einem Käfig hinter schusssicherem Glas. Zwei Tage darauf wird er hingerichtet. Über zehn Jahre später begegnen wir den Dreien. Wie ist ihr Leben seitdem verlaufen? Wie gehen sie heute mit dem Trauma um? Und haben sie eine reale Chance, den Kreislauf zu durchbrechen und ihr Leben besser zu meistern als ihr Vater?

***

Buch & Regie

Agnes Lisa Wegner

Kamera

Sebastian Bäumler

Ton & Tonmischung

Oliver Stahn

Musik

Ziggy Has Hardeur

Montage

Rune Schweitzer

Produktionsleitung

Martha Swierkot

Producer

Norman Bernien

Koproduzenten

Jorg Kundinger, Timon Birkhofer

Produzenten

Daniel Reich, Christoph Holthof

***

Auszeichungen

Gewinner "Goldener Schlüssel" Kasseler Dofest